bild in vorbereitung

Druckstrahlgerät VARIO PRIMUS 25 Liter ½"

Abnehmbarer Deckel und stufenlose Strahldruckregelung
Der neue PRIMUS bietet kompakte Strahltechnik für jeden Bereich und ist für alle Granulate geeignet. Sein abnehmbarer Deckel garantiert raschen Materialwechsel und einfaches Beseitigen von Fremdkörpern.

Ein spezieller Strahlmittel-Dosierhahn erlaubt die optimale und exakte Dosierung. Ein Doppel-Membran-Druckregler für stufenlosen Strahldruck ist eingebaut. Er ist vorgesteuert, so dass die Einstellung wenig Kraft erfordert.
 
Die Pluspunkte auf einen Blick
Endlich oben ohne: Der abnehmbare Deckel garantiert blitzschnellen Materialwechsel und bequeme Reinigung.
 
Tiefe Einblicke in den Kessel: Der Strahler kann jederzeit den Füllstand kontrollieren oder Fremdkörper entfernen.
 
Alles fest im Griff: Sicher und im Nu sind die Sternschrauben auf und wieder zu.
 
In jeder Hinsicht eine glänzende Figur: Das lackierte Kesselinnere lässt das Granulat gleiten und schützt vor Korrosion.
 
Bis auf’s letzte Körnchen: Der extraspitze Strahlmitteltrichter hat was gegen Materialrückstände, einen Winkel von 45 Grad.
 
Fliegender Wechsel: Mit PRIMUS sind rekordverdächtig kurze Schaltintervalle möglich.
 
Effizienter Wirbelwind: Der wartungsfreie Wasserabscheider entzieht dem Kondensat bis zu 99 % Feuchtigkeit.
 
Kaum mehr als eine Handvoll: Auch für die kleinste Musterfläche – der PRIMUS funktioniert schon mit 200 Gramm Granulat tadellos.
 
Restlos glücklich: Nach getaner Arbeit einfach das Material zurückschütten, und zwar alles.
 
Brutto = netto = 100 %: Deckel auf und bis zu 50 kg Strahlmittel rein – gerne bis zum allerobersten Rand.
 
Wie man sich bettet: Der Behälter lässt sich komplett entleeren und liegend transportieren.
 
VARIO-Strahlen in der Premiumklasse
Seit 2008 gibt es alle Schmidt-Sandstrahlgeräte serienmäßig und ohne Aufpreis mit einem besseren Wasserabscheider (HZ-Abscheider oder Zyklonabscheider). Er ist äußerst robust, arbeitet wartungsfrei und hat einen Wirkungsgrad von fast 99 Prozent – lediglich 1 Prozent Luftfeuchtigkeit ist noch im Kondensat.
Schnellen und dichten Verschluss gewährleisten die vier Sterngriff-Verschraubungen, so dass sich ein Verschlusskegel erübrigt.

Betrieben wird der PRIMUS über eine fest installierte pneumatische Schnellabschaltung, die nach dem Zwei-Schlauch-Prinzip (Zwillingsschlauch) funktioniert. Er wird direkt an der Düse über einen neu entwickelten Ein-/ Ausschalter (Handhebel III) betätigt, was für kürzeste Schaltintervalle und geringsten Strahlmittelverlust sorgt.

Dank ausgefeilter Technik meistert der PRIMUS sanfte Ausdünnungen ebenso souverän wie das komplette Entfernen verkrusteter Schichten – und schont dabei den Granulat- und Druckluftvorrat.
Ausstattung Basisausführung
Druckstrahlgerät VARIO PRIMUS 25 Liter ½" - stufenlos regelbar
  • verzinkte Außenverrohrung mit Armaturen
  • Sanddosiereinrichtung mit speziellem Dosierhahn (für alle Strahlmittel geeignet)
  • vorgesteuerter Membrandruckregler
  • Fahrwerk
  • Lackierung RAL 9005 (tiefschwarz)
Pneumatische Schnellabschaltung ¾"
Hochleistungszentrifugalabscheider (HZ-Abscheider) ½"
Sieb

Der PRIMUS ist mit vier unterschiedlichen Schlauchquerschnitten und einer Vielzahl an Düsen lieferbar. Ebenso finden Sie Schutzmasken für jeden Bedarf in unserem Sortiment.
Technische Daten - Strahlkessel
Kesselinhalt
Verrohrung
Ø Kessel
Ø gesamt
Höh. gesamt
Gew. (ca.)
Strahldruck
25 Liter
½"
270mm
650mm
880mm
35 kg
Stufenlos

Papier bleibt unversehrt
Ein verblüffendes Experiment zeigt, wie schonend der PRIMUS arbeitet.
PRIMUS lässt nur die Buchstaben verblassen

Die anderen VARIO-Geräte haben's vorgemacht: Minimaler Strahldruck und feinstes Spezialgranulat lassen die Buchstaben auf einem Blatt verschwinden, und zwar ohne Beschädigung des Papiers.

Doch PRIMUS kann sogar mehr. Er dünnt die Druckerschwärze aus und verwandelt schwarze Schrift in graue – eine prima Voraussetzung, um zum Beispiel empfindliche Bilder schonend von Ruß und Brandspuren zu befreien.
 
Der PRIMUS überzeugt in jedem Anwendungsbereich:
Denkmalsanierung, Denkmalpflege und Natursteinreinigung
Der Denkmalschutz stellt erhebliche Anforderungen: Unersetzliche Architektur- und Kunstschätze müssen für die nachfolgenden Generationen bewahrt werden – dies erfordert äußerste Achtsamkeit und Respekt vor jedem Detail.
Führend für derartige Präzisions-Sanierungen sind Schmidt-VARIO-PRIMUS-Anlagen mit den Kesselgrößen 25 und 45 Liter. Durch die stufenlose Regulierung des Strahldrucks zwischen 0,1 und 8 bar lässt sich die Reinigungs-Intensität von feinsten Ausdünnungen bis hin zur kraftvollen Schmutz- oder Rost-Entfernung steigern. Auch das eingesetzte Strahlmittel – von weich bis hart bzw. rund bis kantig – spielt eine maßgebliche Rolle. Als besonders schonend hat sich das silikose- und eisenfreie Granatsand (Naturkorund) bewährt: Da die Partikel rund geschliffen sind, wirkt es nicht schneidend, sondern schleifend bzw. radierend. Bei all diesen vielseitigen, punktgenauen Einsatzmöglichkeiten sind Schmidt-VARIO-Strahlgeräte robust, bedienerfreundlich und lassen sich zudem rasch für spezielle Aufgaben umrüsten. Gerne beraten wir Sie und vermitteln Ihnen vor Ort einen Überblick zu Anlagen und Leistungsspektrum.

Fassadenrestaurierung, Fassadenpflege und Klinkerreinigung
Die Fassade eines historischen, unter Denkmalschutz stehenden Bauwerks zu sanieren, stellt eine enorme Verantwortung dar: Einerseits soll so viel wie möglich an Original-Substanz und -zustand erhalten bleiben, andererseits muss das Gebäude nach der Renovierung modernen Standards entsprechen.
Doch beide Aspekte lassen sich vereinbaren und bergen darüber hinaus klare wirtschaftliche Vorteile. Die Original-Brandschicht beispielsweise schützt einen Ziegelstein so perfekt, wie es kein nachträglicher Überzug vermag. Falls jedoch, etwa aufgrund mangelndem Know-how bei der Reinigung, eine so genannte Hydrophobierung erforderlich ist, strapaziert diese Maßnahme nicht nur das Budget, sondern verändert Wasserhaushalt und -druck des Mauerwerks: Drastische Folgen können feuchte Wände oder abgeplatztes Fugenmaterial sein.
Um die wertvollen Eigenschaften von Originalen zu bewahren, eignen sich Schmidt-VARIO-PRIMUS-Anlagen mit Kesselgrößen zwischen 40 und 100 Liter in besonderer Weise: Dank der stufenlosen Strahldruck-Regulierung zwischen 0,1 und 10 bar lassen sich sowohl Verkrustungen sanft entfernen als auch große Partien effektiv reinigen – ohne die ursprüngliche Oberfläche oder die schützende Patina anzugreifen.
In Kombination mit den schonenden Breitstrahldüsen, ebenfalls eine erfolgreiche Eigenentwicklung von Schmidt Sandstrahltechnik, kann die Flächenleistung und so die Wirtschaftlichkeit einer Sanierung weiter gesteigert werden.

Über Details und weitere Anwendungsmöglichkeiten informieren wir Sie gerne.
 
 
 
 

 

























 

 

Brandschadensanierung und Entgiftung durch Sandstrahlen
Ein Brandfall – ob in den eigenen vier Wänden oder anderen Gebäuden – zieht neben dem Verlust ideeller Werte hohe Aufwendungen für Sanierung und Wiederaufbau nach sich.

Maßgeblich dafür sind gesundheitsschädliche Verbrennungsprodukte und Rückstände, die Oberflächen beaufschlagen und kontaminieren. Somit gilt es, die sekundären Folgen wie Rauch-, Umwelt- und Ausfallschäden zu minimieren.
Beachtliches Einsparpotenzial eröffnet die Brandschaden-Sanierung durch Sandstrahltechnik, etwa beim Entgiften von Wänden, die ohne Behandlung als Gefahrgut gelten: Ruß und Rauchgaskondensat werden gründlich entfernt, gesammelt und als Sondermüll entsorgt – das unbelastete Mauerwerk jedoch als herkömmlicher Bauschutt und deswegen zu bedeutend günstigeren Kosten. Auch zum Entrußen von Holz, Metall oder Kunststoff, Böden, Fenstern und Türen nach Schwelbränden ist das Verfahren gängige Praxis.

Als besonders geeignet und schonend haben sich Schmidt-VARIO-PRIMUS-Anlagen mit stufenloser Regulierung des Strahldrucks ab 0,1 bar etabliert: von der effektiven Reinigung größerer Areale über diffizile Strukturen bei Dachstühlen bis hin zu Maschinen, Einrichtungsgegenständen oder Büchern. Selbst Fliesen lassen sich ohne den geringsten Kratzer in der Glasur säubern.

Gerne demonstrieren wir Ihnen unsere Schmidt-VARIO-Anlagen und informieren Sie ausführlich.

Graffitientfernung | Schaufensterreinigung
Die Berliner Mauer ohne Graffitis? Für die Meisten schlicht undenkbar.
Auch wenn diese Erinnerung präsent ist, fallen die bunten Bilder und Schriftzüge an Denkmälern, Gebäuden, Unterführungen oder Fahrzeugen unangenehm auf. Oftmals prägen sie das Erscheinungsbild ganzer Stadtviertel und werden als Schmierereien und Vandalismus eingestuft. Insbesondere Regionen mit starker Tourismus-Orientierung befürchten eine negative Beurteilung und damit den Imageverlust – nicht grundlos drohen den anonymen Sprayern harte zivil- und strafrechtliche Folgen. Mit Schmidt-VARIO-Strahlgeräten lassen sich die Motive zuverlässig und substanzschonend entfernen – dank des stufenlos regulierbaren Strahldrucks ab 0,1 bar sogar dann, wenn nebeneinander liegende Oberflächen unterschiedliche Materialien und Strukturen aufweisen. Durch den Einsatz von Breitstrahldüsen, eine erfolgreiche Eigenentwicklung von Schmidt Sandstrahltechnik, lässt sich die Flächenleistung erheblich steigern.

Gerne beraten wir Sie umfassend für die spurlose Beseitigung von Graffitis.
Reinigung und Pflege von Stein, Marmor und Glas
Speziell für Steinmetze und Restauratoren eröffnet die Sandstrahltechnik eine Fülle von Möglichkeiten: Einen Schwerpunkt bildet die Reinigung und Pflege, etwa bei umweltbedingter Verschmutzung oder Moosbewuchs auf Grabsteinen und Denkmälern – selbst bei polierten Stein- und Metall-Oberflächen ohne Substanzverlust.

Den zweiten großen Bereich stellt die kreative Gestaltung dar: Schriften, Symbole und Motive jeglicher Art lassen sich mit der Schmidt-Turbodüse (Mini-TPT- oder Mini-Schonstrahlkopf) hervorragend in Stein, Granit oder Marmor strahlen. Auch bei der Mattierung von Glas sorgt das Düsensystem für ein perfektes Ergebnis. Eine Besonderheit sind die gleich bleibend scharfen Kanten bei der An- und Tiefenstrahlung.
Stellen Sie unsere Technik auf die Probe und lassen Sie sich inspirieren.
Holzreinigung, -Sanierung und Möbelrestaurierung
Das Strahlen von Holz und Möbeln erfordert äußerstes Fingerspitzengefühl – schließlich sollen nur Lasuren, Farbschichten oder Ablagerungen entfernt werden und das Material selbst intakt bleiben.
Dabei gilt es zu beachten, dass Farbe nur bedingt von weicheren Hölzern abstrahlbar ist. Ausgesprochen gut hingegen eignen sich härtere Sorten.
Prinzipiell lassen sich die meisten Oberflächen, bei denen Holz zum Einsatz kommt, bearbeiten: von Wandvertäfelungen, Treppen oder Türen über die professionelle Möbel-Sanierung durch Restauratoren bis hin zum Hobbybereich. Auch für die Fassaden-Reinigung von Holzhäusern und Balkonen sowie nach Brandschäden hat sich das Verfahren etabliert.

Neben dem richtigen Strahlabstand und -winkel sind gleichmäßige Düsenbewegungen entscheidend. Bei Schmidt-VARIO-Anlagen lässt sich der Strahldruck ab 0,1 bar stufenlos regeln und erlaubt so hochpräzises Arbeiten.
Für eine Steigerung der Flächenleistung ist die Schmidt-Breitstrahldüse besonders zu empfehlen.

Gerne informieren wir Sie ausführlich über die vielseitigen Möglichkeiten der Holz- und Möbel-Restaurierung mit Sandstrahltechnik.
Beton-Sanierung und Korrosions-Schutz
Der sprichwörtliche Zahn der Zeit ist die Hauptursache für Schäden an Bauwerken und -teilen aus Beton: Innere und äußere Einflüsse greifen das Material an und können es zerstören.

Besonders gefährlich sind Alterungsprozesse bei Stahlbeton, etwa an Brücken und Gebäuden, weil die Armierung zu rosten beginnt. Verantwortlich dafür ist Beton-Korrosion oder Karbonatisierung – eine chemische Reaktion, durch Wasser und Luft verursacht. Der schadhafte Beton muss entfernt und der Stahl saniert werden.
Für die Untergrund-Vorbehandlung im Rahmen des Korrosions-Schutzes gelten hohe Anforderungen. Durch Entlacken, Entzundern und Entrosten bilden sich metallisch blanke Oberflächen – meist ist der Reinheitsgrad Sa 2,5 nach ISO 8501 für sehr gründliches Strahlen vorgeschrieben. Auch die Behandlung von Betonfertigteilen nach optischen Gesichtspunkten und Strahlarbeiten fast jeglicher Art sind möglich. Bei Sanierungen in geschlossenen Räumen empfehlen sich mobile Absauganlagen.

Unsere robuste Technik ist für den harten, professionellen Dauereinsatz auf Baustellen konzipiert. Dabei sind Gerätegröße und Ausstattung – abhängig von Besonderheiten und Umfang des Vorhabens sowie immer exakt auf das jeweilige Projekt zugeschnitten – entscheidend.

Die Schmidt-VARIO-Anlagen erlauben durch die stufenlose Regulierung des Strahldrucks ab 0,1 bar flexibles Arbeiten. Der TPT-Strahlkopf trocken und feucht mit Laval-Düsen (Venturi-System) sorgt für den Turbo-Effekt. In der Regel wird Schlacke (Aluminiumsilikat) als Strahlmittel verwendet.

Gerne unterstützen wir Sie bei Beton-Sanierung und Korrosions-Schutz und demonstrieren vor Ort, wie verschleißfest unsere Anlagen sind.
Schiffsanierung und Bootsrestauierung
Ob Kreuzfahrtschiff, Lastkahn, Yacht oder Segelboot: Sorgfältige Pflege und Wartung ist bei allen Wasserfahrzeugen von entscheidender Bedeutung.
Außer verschiedenen Muschel- und Rankenfußkrebs-Arten setzen sich vor allem Seepocken hartnäckig auf den Unterwasserflächen fest. Durch dieses so genannte Fouling droht hoher wirtschaftlicher Schaden: Neben einer eventuellen Beschädigung des Rumpfes verliert das Schiff seine hydrodynamische Form und wird wesentlich schwerer.
Als Gegenmaßnahme dient ein Antifouling-Anstrich, der früher oftmals Giftstoffe enthielt. Moderne Farben kommen zwar ohne Schwermetalle aus, müssen jedoch auch – inklusive Bewuchs – von Zeit zu Zeit entfernt und erneuert werden.

Hervorragend geeignet sind dafür Schmidt-VARIO-Anlagen: Infolge der stufenlosen Regulierung des Strahldrucks ab 0,1 bar lässt sich mit feinem Granulat die Antifouling-Farbe sogar schichtweise abtragen. Im gleichen Arbeitsgang ist die Beseitigung von Roststellen möglich.

Gerne beraten wir Sie individuell, wie Sie weiterhin ohne Fouling auf Kurs bleiben.
 
© 2016 Strahltechnik Bachmann AG - Sie sind der 50521. Besucher.
AGBSitemapKontaktSuchen |